Schwanthaler Str. 124 80339 München
Sie befinden sich hier:  

Kurzzeitkennzeichen Kosten – Überblick über Preise und Gebühren

Wer temporäre Nummernschilder benötigt, muss dabei die Kurzzeitkennzeichen-Kosten kalkulieren. Im Nachfolgenden erhalten Sie einen Überblick der Ausgaben, die auf Sie zukommen. Und mit den günstigen Versicherungsprodukten der ITS bieten wir Ihnen direkt Sparpotenzial.

 

Kosten für die Versicherung der Kurzzeitkennzeichen

Ein Sparschwein, ein Taschenrechner und ein Stift.

Den Löwenanteil der Kurzzeitkennzeichen Kosten macht die Versicherungsbetätigung aus. Dabei handelt es sich um die Haftpflichtversicherung, die für die Zulassung benötigt wird. Die Preise variieren dabei stark.

  • Wer bei der ITS kauft, bekommt die Kurzzeitkennzeichen-eVB bereits ab 25,99 Euro mit einer Laufzeit von 3 Tagen. Innerhalb weniger Minuten per SMS und E-Mail. Ohne Versicherungsbindung oder andere Nachteile.
  • Wer den Versicherungsschutz lokal erwirbt, muss mit Kosten zwischen 70,- Euro und 120,- Euro rechnen.

Im Prinzip bildet die Versicherung damit den größten Teil der Kurzzeitkennzeichen Kosten – und bietet somit die größten Sparpotenziale. Wer unkompliziert in unserem Online-Shop bestellt, erhält sein aktiviertes Versicherungsprodukt sofort und kann direkt mit der Zulassung beginnen.

 

Bei den Kurzzeitkennzeichen Kosten sparen - ohne Nachteile

Mit dem Online-Einkauf Ihrer Kurzzeitkennzeichen-Versicherung haben Sie selbstverständlich keinerlei Nachteile. Es handelt sich um einen vollwertigen Haftpflichtschutz, der Sie im Ernstfall schützt. Unsere attraktiven Preise entstammen der langjährigen Zusammenarbeit mit namhaften Versicherern und der unkomplizierten Online-Abwicklung – damit Sie bei den Kurzzeitkennzeichen Kosten sparen können. Bei Fragen sind wir selbstverständlich trotzdem gerne telefonisch oder per E-Mail für Sie erreichbar.

Lohnen Online-Zulassung oder Zulassungsservice?

Wer auf einen Kurzzeitkennzeichen-Versand – also die Online-Zulassung der Nummernschilder – oder einen lokalen Zulassungsdienst zurückgreift, muss mit sehr hohen Kosten rechnen. Hier wird ein Dienstleister bevollmächtigt, die Zulassung im Namen des Antragstellers durchzuführen. Anschließend werden die Kurzzeitkennzeichen dann bei der Online-Variante per Express versendet. Damit ist dann schon einmal mindestens ein Tag der Laufzeit vergangen, bevor die Schilder effektiv genutzt werden können. Weiterhin sind die Versicherungskosten bei diesen Anbietern oftmals relativ hoch.

 

Gebühren bei der Zulassung

Die Kurzzeitkennzeichen Kosten für die Zulassung bewegen sich in einem Rahmen zwischen 12,50 Euro und 13,20 Euro – regionale Schwankungen sind nicht auszuschließen. Dabei handelt es sich um die Bearbeitungsgebühren und um die Kosten für den Fahrzeugschein. Für gewöhnlich muss diese Gebühr bezahlt werden, bevor die Schilder das Siegel erhalten. Dafür bieten Kfz-Zulassungsstellen und andere Behörden entweder Schalter oder Kassenautomaten, an denen die Zahlung getätigt werden kann.

Die Schilderprägung – vergleichen lohnt sich

Last but not least müssen die eigentlichen Nummernschilder bezahlt werden. Dafür stehen bei den Zulassungsstellen sogenannte Schilderpräger zur Verfügung, die teilweise recht unterschiedliche Preise aufweisen. Im Normalfall können Sie bei den Kurzzeitkennzeichen Kosten in puncto Schilder mit 15,- Euro bis 25,- Euro kalkulieren. Vergleichen Sie die Anbieter vor Ort, um das günstigste Angebot wahrnehmen zu können.

Auf den Punkt gebracht
Wer bei der Kurzzeitkennzeichen-Versicherung auf die günstigen Angebote der ITS setzt und einen günstigen Schilderpräger erwischt, kann mit Gesamtkosten zwischen 45,- Euro und 60,- Euro kalkulieren. Wird hingegen auf eine örtliche Versicherung zurückgegriffen, können die Kurzzeitkennzeichen Kosten insgesamt schnell zwischen 100,- und 130,- Euro liegen.