Schwanthaler Str. 124 80339 München
Sie befinden sich hier:  

Kfz-Ausfuhr via Kurzzeitkennzeichen in die Niederlande

Eine große Windmühle steht bei einem bunten Feld voller Tulpen.

Die Niederlande, deren größter Landesteil Holland ist, sind ein europäisches Land an der Nordsee, welches direkt an den Nordwesten von Deutschland grenzt. Die Hauptstadt der Niederlande ist Amsterdam, der Sitz der holländischen Regierung ist in Den Haag. Die niederländische Sprache erinnert ein bisschen an die deutsche Sprache - manche Worte lassen sich deswegen relativ leicht verstehen. In den Niederlanden wird genauso wie in Deutschland mit dem Euro bezahlt. Weil die Niederlande oder Holland eines der Länder sind, in welches die Deutschen nicht nur gerne reisen, sondern wo sie auch gerne wohnen, arbeiten und studieren, finden Sie hier alles, was Sie über die Ausfuhr eines Kraftfahrzeuges in die Niederlande wissen müssen. Drucken Sie sich die Seiten am Besten aus, so haben Sie immer alles parat, was bei einer Kfz-Ausfuhr in die Niederlande mit einem Kurzzeitkennzeichen und der grünen Karte beachtet werden muss.

 

Informationsbereiche

Checkliste zum Ausdrucken

Downloadsymbol für eine PDF-Datei

 

Einreisebestimmungen

Zwei traditionell gekleidete Männer transportieren große Käselaiber auf den Markt.

Für die Einreise in die Niederlanden benötigen die Bürger der Europäischen Union lediglich ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass. Die Reisedokumente dürfen höchstens seit einem Jahr abgelaufen sein. Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland hat für die Niederlande keinerlei spezifische Hinweise über die Sicherheit: Hier reisen Sie genauso sicher wie in Deutschland. Ein gebrauchtes Auto in die Niederlande einzuführen ist dank der Europäischen Union mit einem stark vereinfachten Verfahren leicht möglich. Nur die Anmeldung des Autos in Holland ist nicht ganz einfach, zumal dort eine Steuer entrichtet werden muss, wenn das Kraftfahrzeug noch keine 100 Monate alt ist. Auch wenn alle notwendigen Formalitäten zügig erledigt werden, kann es zwei Wochen dauern, bis die holländischen Nummernschilder am Auto sind. Mit einem Kurzzeitkennzeichen, welches in Deutschland erteilt wurde, und der grünen internationalen Versicherungskarte ist die Teilnahme am grenzüberschreitenden öffentlichen Straßenverkehr in Holland gestattet.

 

Sie haben noch keine Kurzzeitkennzeichen Versicherung für die Kfz-Ausfuhr? Dann bestellen Sie diese ganz einfach bei uns. Generell empfehlen wir für den Fahrzeugexport jedoch die Ausfuhrkennzeichen Versicherung.

 

Wichtige Rufnummern & Adressen

Telefonnummern

Vorwahl der Niederlande: +31
Landesweite Notrufnummer: 112

Der landesweite Verkehrsinformationsdienst lässt sich unter 0900 - 8855 (EUR 0,35/Min.) erreichen.
Bei einer Autopanne in den Niederlanden ist die Straßenwacht unter 0800 - 0888 zu erreichen.

In den Niederlanden sind unter der Telefonnummer (0592) 39 05 60 und mobil unter +31 592 39 05 60 die deutsch sprechenden Mitarbeiter der Auslandsnotrufstation des ADAC zu erreichen.

Adresse der deutschen Botschaft:
Groot Hertoginnelaan 18 - 20
2517 EG Den Haag
Tel.: (+31) - (0)70 -3420600
Fax: (+31) - (0)70 - 3651957
E-Mail: ambduits@euronet.nl
Internet: www.duitse-ambassade.nl

ADAC-Partnerclubs

Koninklijke Nederlandse Toeristenbond ANWB
Wassenaarseweg 220
NL 2569 EC Den Haag
Tel.: +31 88 2 69 71 47
Fax: +31 88 2 69 69 69
info@anwb.no
www.anwb.nl

Koninklijke Nederlandsche Automobiel Club (KNAC)
Wassenaarseveg 220
NL 25916 EC Den Haag
Tel.: (+31) (0) 70 3 83 16 12
Fax: (+31) (0) 70 3 83 19 06
ledenservice@knac.nl
www.knac.nl

Zollbestimmungen

Mehrere verschiedenfarbige Holzschuhe.

Weil die Niederlande genauso wie Deutschland Mitgliedsländer der Europäischen Union sind, braucht kein Zoll bei der Einreise mit einem Kurzzeitkennzeichen und der grünen Karte bezahlt zu werden. Bei der Anmeldung des Fahrzeugs in Holland dagegen fällt eine einmalig zu entrichtende Steuer an. Diese ist relativ hoch und beträgt 45 Prozent auf den Neuwagenpreis. Zwar gibt es je nach Alter des Fahrzeuges auch Rabatte, trotzdem fällt diese Steuer erst weg, wenn das Fahrzeug mindestens 100 Monate alt ist. Deswegen werden neue Autos in den Niederlanden günstiger als in Deutschland verkauft. Für einen Niederländer ist es aus diesen Gründen oft völlig unrentabel, sich ein gebrauchtes Auto in Deutschland zu kaufen und dieses einzuführen. Weil das Auto nur in Deutschland selbst abgemeldet werden kann, sind die Kurzzeitkennzeichen in Verbindung mit der grünen Karte optimal, um damit das Fahrzeug nach Holland auszuführen. Wer das Auto nach Holland einführt, weil er es selbst dort nutzen möchte, der muss das Kraftfahrzeug vor der Zulassung in den Niederlanden erst beim niederländischen TÜV, dem "Zentrum für Fahrzeugtechnik und Information" (RDW), vorführen und dort abnehmen lassen. Wurde das Auto nach 1996 für den Straßenverkehr zugelassen, dann hat es eine europäische Betriebserlaubnis, die auch in Holland gilt.


Routen in die Niederlande

Da die Niederlande direkt an den Nordwesten der Bundesrepublik Deutschland grenzt, ist die Einreise schnell, einfach und unkompliziert. Wer schnell vorankommen möchte, fährt einfach auf der A7 im Norden nach Groningen. Bis hinunter ins Ruhrgebiet gibt es viele Autobahnen und Straßen, auf denen Sie mit dem Auto mit Kurzzeitkennzeichen und grüner Versicherungskarte einfach in die Niederlande reisen können. Kontrollen an der Grenze finden keine statt. Allerdings fotografieren die Niederländer einreisende Autos stichprobenartig, um auf diese Weise Menschenhandel, illegale Einwanderung und Kriminalität vorzubeugen. Außerdem können immer wieder Kontrollen wegen Drogen bis ins Landesinnere hinein erfolgen. Von Kiel oder Flensburg aus kann das Auto auch mit einer Fähre mit dem Kurzzeitkennzeichen in die Niederlande eingeführt werden, wenn Sie das Auto in Holland verkaufen wollen. 

 


Mautgebühren & Verkehrsregeln

Die Niederlande sind eines der wenigen Länder in Westeuropa, welche so gut wie keine Mautgebühren erheben. Lediglich der Westerschelde-Tunnel im Süden Hollands, sowie der Kil-Tunnel sind ausnahmsweise mautpflichtig. Zwar sind die Niederlande für ihre tolerante Politik in Hinblick auf Drogen bekannt, trotzdem sind alle Drogen in unserem westlichen Nachbarland illegal. Das betrifft den Besitz genauso wie die Herstellung, den Verkauf, den Export und den Import.

Blick auf einen Hafen mit einer Mühle.

Die zulässigen Geschwindigkeiten betragen in geschlossenen Ortschaften 50 Kilometer pro Stunde, außerhalb dürfen Sie auf Landstraßen nur mit 80 Stundenkilometern unterwegs sein, wenn Sie nicht auf einer Schnellstraße oder Autobahn fahren. Auf Schnellstraßen ist das Tempolimit 100 Stundenkilometer und auf den holländischen Autobahnen dürfen Sie nicht schneller als 120 km/ h fahren. Eine Übertretung der erlaubten Geschwindigkeit kostet in Holland ein höheres Bußgeld, als in Deutschland, welches zudem von Ausländern oft sofort erhoben wird.

Entlang der Autobahnen, in den Großstädten und an den Hauptverbindungsrouten ist das Tankstellennetz dicht und diese sind oft rund um die Uhr geöffnet. Im Norden von Holland dagegen schließen die Tankstellen an den Autobahnen allerdings oft ab 23 Uhr. Dann können Sie an solchen Tankstellen tanken, die eine automatische Zapfsäule installiert haben. Sie dürfen maximal zehn Liter Kraftstoff im Kanister als Reserve zollfrei einführen. Die Promillegrenze in Holland beträgt 0,5, doch wer seinen Führerschein noch keine fünf Jahre besitzt, für den gilt die Promillegrenze von 0,2. Das Parken des Kfz an den gelben Bordsteinkanten ist verboten und an den mit blauer Farbe gekennzeichneten Bordsteinkanten muss eine Parkscheibe benutzt werden. Auch hier gilt: Bei einem Verstoß ist das Bußgeld höher als in Deutschland und wird häufig sofort kassiert.


Wissenswertes

Durch die hohe Steuer, welche in den Niederlanden zu zahlen ist, wenn das Kraftfahrzeug angemeldet wird, ist es relativ unattraktiv, ein Auto in Deutschland zu kaufen. Anders sieht es aus, wenn Sie selbst künftig in Holland wohnen wollen und ihr Auto dort auch weiter fahren wollen. Hier müssen Sie das Auto zunächst bei der deutschen Zulassungsstelle abmelden und reisen dann mit einem Kurzzeitkennzeichen mit grüner Karte nach Holland ein. Weil für Autos, die älter als 100 Monate (das sind etwas mehr als 8 Jahre) sind, diese Steuer nicht mehr gezahlt werden muss, sind ältere Gebrauchtfahrzeuge oder Oldtimer deswegen für Niederländer attraktiver.  


Möglichkeiten der Rückreise

Die Rückreise aus den Niederlanden nach Deutschland kann einfach mit dem Zug oder mit dem Flugzeug erfolgen. Selbstverständlich können Sie sich auch in Holland einen Mietwagen nehmen und diesen in Deutschland in der entsprechenden Filiale zurückgeben.


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es in manchen Ländern zu Problemen mit dem Überführungskennzeichen / Kurzzeitkennzeichen kommen kann. Letztendlich ist dieses Nummernschild lediglich für die Überführung innerhalb Deutschlands gedacht, wird jedoch in großen Teilen Europas geduldet. In einigen Staaten kann es jedoch zu Bußgeldern bis hin zur Stilllegung des Fahrzeugs kommen, sodass wir Ihnen allgemein stets zur Nutzung eines Ausfuhrkennzeichens raten. Eine entsprechende Ausfuhrkennzeichen Versicherung finden Sie selbstverständlich ebenfalls zu günstigen Konditionen in unserem Online-Shop.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob das Kurzzeitkennzeichen für Ihr Zielland die richtige Wahl ist, können Sie uns gerne kontaktieren.

Haftungsausschluss: Mit unserem Angebot möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, sich bereits im Vorfeld ausführlich über das Zielland informieren zu können. Alle Informationen sind von uns nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erfragt worden. Dennoch können wir Ihnen aufgrund sich ändernder Gesetze, Zollbestimmungen und Gegebenheiten keine Gewährleistung für die Informationen bieten. Wir möchten Sie bitten, sich bei Unsicherheit an das Auswärtige Amt oder anderweitige Institutionen zu wenden.