Schwanthaler Str. 124 80339 München
Sie befinden sich hier:  

Kurzzeitkennzeichen & Ausfuhrkennzeichen für Tschechien

Eine Aufnahme von Prag.

Der demokratische Binnenstaat Tschechien befindet sich in Mitteleuropa und besteht aus den historischen Ländern Mähren, Böhmen und Tschechisch-Schlesien. Am 1. Januar 1993 entstand die Tschechische Republik durch die Aufteilung der Tschechoslowakei. 8 Jahre nach der Auflösung des Warschauer Pakts, im Jahr 1999, wurde der Binnenstaat Mitglied der NATO. Seit dem 1. Mai 2004 gehört Tschechien zur Europäischen Union. Die Amtssprache ist Tschechisch und andere Sprache sind nur in sehr geringen Mengen vertreten. Mit Deutsch werden Sie nicht weiter kommen, viele Einwohner sprechen und verstehen aber problemlos Englisch. Die Hauptstadt von Tschechien ist Prag. Sie stellt zugleich auch die bekannteste Stadt des Landes dar. Das Land wird als Parlamentarische Republik (Demokratie) regiert und umfasst eine Fläche von 78.864 km². In der Tschechischen Republik leben knapp 10,5 Millionen Menschen. Als Landeswährung kommt die Tschechische Krone zum Einsatz. Für einen Euro bekommen Sie je nach Wechselkurs etwa 25 Tschechische Kronen. Für Ihre Kfz-Ausfuhr nach Tschechien stellen wir Ihnen sehr gerne alle nötigen Informationen zur Verfügung. Diese dürfen Sie sich natürlich auch als PDF-Dokument ausdrucken und mit auf Ihre Reise nehmen.

 

Informationsbereiche

Checkliste zum Ausdrucken

Downloadsymbol für eine PDF-Datei

 

Einreisebestimmungen und Sicherheitshinweise

Ein imposantes Bauwerk: Eine Kirche in Prag.

Als deutscher Staatsangehöriger wird Ihnen die Einreise nach Tschechien keine großen Probleme bereiten. Einreisen dürfen Sie mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass. Beide Dokumente müssen natürlich zumindest für die Dauer Ihres Aufenthaltes gültig sein. Auch vorläufige Dokumente werden ohne Probleme akzeptiert. Auch als Staatsbürger von einem anderen EU-Staat dürfen Sie ohne Visum in die Tschechische Republik einreisen. Auch Bürger von Staaten, die zum Schengener Abkommen gehören, dürfen problemlos ein- und ausreisen. Staatsbürger anderer Länder benötigen für ihren Aufenthalt auf jeden Fall ein Visum und dieses bekommen sie bei ihrem zuständigen Konsulat. 

Für Ihre Kfz-Ausfuhr nach Tschechien benötigen Sie natürlich alle wichtigen Dokumente (vor allem die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und einen gültigen Führerschein) und müssen diese problemlos vorzeigen können. Mit einem Kurzzeitkennzeichen kann es in der Tschechischen Republik zu Problemen kommen, da dieses meist nicht akzeptiert wird. Verwenden Sie daher auf jeden Fall lieber ein Ausfuhrkennzeichen, denn damit können Sie die Kfz-Ausfuhr problemlos durchführen. In Tschechien sollten Sie gerade mit einem Fahrzeug sehr vorsichtig und aufmerksam sein. Autodiebstähle sind in diesem Land äußerst beliebt und Sie sollten Ihr Fahrzeug auf keinen Fall eine längere Zeit auf einem unbewachten Parkplatz abstellen. Ihre Wertgegenstände sollten Sie besser auch nicht im Fahrzeug lassen.

 

Hinweis: In unserem Shop finden Sie Kurzzeitkennzeichen Versicherung sowie Ausfuhrversicherungen. Für Tschechien möchten wir Ihnen Letztere ans Herz legen, da das Kurzzeitkennzeichen unter Umständen nicht akzeptiert wird.

 

Wichtige Rufnummern und Adressen

Auswärtiges Amt: +49 (0)30 - 18 17 2000
Notfallzentrale: 112
Feuerwehr: 150
Notarzt: 155
Polizei: 158

ADAC Partnerclub Ustedni Automotoklub (UAMK) +42 (0)261 10 41 11

Deutsche Botschaft
Vlasska 19
118 01 Praha 1
Telefonnummer: +42 (0) 25 - 711 3111


Zollbestimmungen für die tschechische Republik

Da die Tschechische Republik zur Europäischen Union gehört, gelten die allgemeinen Zollbestimmungen der EU. Für die Einfuhr von Waffen benötigen Sie auf jeden Fall eine Genehmigung und einen Waffenschein. Drogen und andere illegale Güter dürfen Sie selbstverständlich nicht nach Tschechien einführen. Geldmittel (unter anderem Bargeld und Schecks) müssen Sie ab einem Wert von 10.000 Euro (ca. 258.000 Tschechische Kronen) unaufgefordert anmelden. Besondere Zollvorschriften sind nicht vorhanden.


Routen nach Tschechien

Blick auf Böhmisch Krumau im Winter.

Für Ihre Kfz-Ausfuhr nach Tschechien können Sie verschiedene Routen nehmen. Ganz egal, von welcher Stadt aus in Deutschland Sie starten, Drittländern müssen Sie nicht passieren. Fahren Sie zum Beispiel von München in die Hauptstadt Prag, so nehmen Sie als Erstes die Autobahn A93 in Richtung Regensburg. Fahren Sie dann am Autobahnkreuz 28 Kreuz Oberpfälzer Wald Richtung A6 nach Praha/Prag. Auf der E50 überqueren Sie bei Waidhaus die Grenze nach Tschechien. Von dort aus folgen Sie einfach der 5 über Plzen direkt bis zur Hauptstadt Prag. Für diese Route benötigen Sie je nach aktueller Verkehrslage zwischen 3 und 4 Stunden.

Fahren Sie von Berlin aus, so nehmen Sie natürlich eine andere Route. Folgen Sie der Autobahn A13 bis nach Dresden und fahren von dort aus bis zur Ausfahrt A17 Richtung Prag/Praha. Nehmen Sie dann die E55 und überqueren Sie die Grenze in die Tschechische Republik bei Petrovice. In Tschechien fahren Sie weiter auf der 8 bis Sie in Prag angekommen sind. Für diese Route sollten Sie je nach Verkehr ebenfalls zwischen 3 und 4 Stunden benötigen.

 


Mautgebühren und Verkehrsregeln

Die vielen Statuen von Kindern an der Gedenkstätte Lidice.

In der Tschechischen Republik werden für die Nutzung von Autobahnen oder Schnellstraßen Mautgebühren erhoben. Sie benötigen deshalb eine Vignette und diese bekommen Sie an fast jeder Tankstelle, bei Postämtern und natürlich auch an der Grenze. Kaufen Sie aber auf jeden Fall die Wochen-Variante der Vignette, denn diese ist am günstigsten. Diese kleben Sie nach dem Kauf direkt von innen an Ihre Windschutzscheibe.

In Tschechien gilt für Autofahrer eine strikte Alkoholgrenze von 0,0 Promille. Verzichten Sie aus diesem Grund vor und während Ihrer Fahrt auf jeden Fall auf Alkohol. In Ortschaften dürfen Sie maximal 50 km/h fahren, außerorts gilt als Höchstgeschwindigkeit 90 km/h. Auf den tschechischen Autobahnen können Sie bis zu 130 km/h fahren. In der Zeit von 28.10 bis 31.03 müssen Sie auf jeden Fall die ganze Zeit über mit Abblendlicht fahren. Zusätzlich müssen Sie vom 1.11. bis 30.4. auf den ausgewiesenen Straßen Winterreifen benutzen. Halten Sie sich nicht an die Verkehrsregeln, so drohen Ihnen recht hohe Strafen.


Wissenswertes

Steine in der Adersbacher Felsenstadt, die Menschen darstellen sollen.

Die Tschechische Republik ist ein sehr interessantes Land und bietet Ihnen zur Abwechslung einige besondere Sehenswürdigkeiten. Eine große Auswahl an verschiedenen Bauwerken und interessanten Orten finden Sie vor allem in der Hauptstadt Prag. Gefallen Ihnen besondere Bauwerke, so sollten Sie sich auf jeden Fall die Karlsbrücke, die Prager Burg und das Altstädter Rathaus samt astronomischer Uhr ansehen. Einer der bedeutendsten Plätze in der Hauptstadt ist der Wenzelsplatz. Dieser ist mehr als 700 Meter lang und gehört zu den größten Plätzen in ganz Europa. Der Altstädter Ring ist ein sehr beliebter Treffpunkt und dort finden Sie auch einige schöne Cafés und Geschäfte. Weitere Sehenswürdigkeiten, die Sie sich bei einem etwas längeren Aufenthalt nicht entgehen lassen sollten, sind das Loreto, der beeindruckende Veitsdom, das tanzende Haus, das Nationaltheater und die Moldauinsel Kampa. Die Hauptstadt Prag ist nicht nur am Tag, sondern auch in der Nacht äußerst interessant und hat auch einiges an Bars und Restaurants zu bieten. Gönnen Sie sich eine Auszeit nach der Kfz-Ausfuhr und lenken Sie sich mit den interessanten Sehenswürdigkeiten ab.


Rückreise

Nach der erfolgreichen Kfz-Ausfuhr können Sie für Ihre Rückreise mehrere Möglichkeiten in Betracht ziehen. Möchten Sie am schnellsten zurück nach Deutschland, so nehmen Sie logischerweise das Flugzeug. In Tschechien gibt es insgesamt 6 Flughäfen (in Prag, Budweis, Ostrava, Brünn, Karlsbad und Pardubice), die Ihnen internationale Linienverbindungen bieten. Einen Direktflug nach Deutschland sollten Sie somit täglich und ohne Probleme bekommen. Von Prag nach Köln, Berlin oder Stuttgart, benötigen Sie ca. nur eine Stunde mit dem Flugzeug. Haben Sie keine Eile, so können Sie die Rückreise alternativ auch mit der Bahn antreten. Vom Hauptbahnhof in Prag aus gibt es Bahnverbindungen nach Deutschland.  Möchten Sie zum Beispiel direkt nach Berlin mit der Bahn, so benötigen Sie ca. 4 bis 5 Stunden.


Transitländer

Da Sie die Tschechische Republik von Deutschland aus direkt erreichen können, passieren Sie natürlich keine Transitländer.


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es in manchen Ländern zu Problemen mit dem Überführungskennzeichen / Kurzzeitkennzeichen kommen kann. Letztendlich ist dieses Nummernschild lediglich für die Überführung innerhalb Deutschlands gedacht, wird jedoch in großen Teilen Europas geduldet. In einigen Staaten kann es jedoch zu Bußgeldern bis hin zur Stilllegung des Fahrzeugs kommen, sodass wir Ihnen allgemein stets zur Nutzung eines Ausfuhrkennzeichens raten. Eine entsprechende Ausfuhrkennzeichen Versicherung finden Sie selbstverständlich ebenfalls zu günstigen Konditionen in unserem Online-Shop.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob das Kurzzeitkennzeichen für Ihr Zielland die richtige Wahl ist, können Sie uns gerne kontaktieren.

Haftungsausschluss: Mit unserem Angebot möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, sich bereits im Vorfeld ausführlich über das Zielland informieren zu können. Alle Informationen sind von uns nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erfragt worden. Dennoch können wir Ihnen aufgrund sich ändernder Gesetze, Zollbestimmungen und Gegebenheiten keine Gewährleistung für die Informationen bieten. Wir möchten Sie bitten, sich bei Unsicherheit an das Auswärtige Amt oder anderweitige Institutionen zu wenden.