Schwanthaler Str. 124 80339 München
Sie befinden sich hier:  

Grüne Versicherungskarte & Kurzzeitkennzeichen für England/Großbritannien

Ein Blick auf das Ziffernblatt des Big Bens bei Tageslicht.

Die Kfz-Ausfuhr nach England bzw. Großbritannien wird für Sie garantiert eine spannende und schöne Reise. Die große Insel überzeugt durch eine reichhaltige Kultur und viele Sehenswürdigkeiten - alleine in der Hauptstadt London gibt es jede Menge zu entdecken. Mit unseren ausführlichen Länderinformationen möchten Sie bestmöglich auf die Fahrt nach England bzw. Großbritannien vorbereiten und Ihnen zeigen, dass es neben schwarzem Tee und schwarzem Humor noch mehr zu entdecken gibt. Selbstverständlich erhalten Sie alle wichtigen Einreise- und Verkehrshinweise, damit auch nichts schief gehen kann. Im Vorfeld möchten wir auf zwei besondere Sachverhalte hinweisen.

  1. In Großbritannien herrscht Linksverkehr. Das bedeutet, es gilt das Linksfahrgebot. Für deutsche Autofahrer kann das sehr gewöhnungsbedürftig sein. Bitte achten Sie besonders darauf.
  2. Obwohl Großbritannien Mitglied der Europäischen Währungsunion ist, wird hier noch in Pfund bezahlt. Ein Euro entspricht im Durchschnitt etwa 0,85 Pfund. Wechseln Sie am besten im Vorfeld etwas Geld.

Nun möchten wir Ihnen viel Spaß bei den Vorbereitungen für Ihre Reise mit dem Kurzzeit- oder Ausfuhrkennzeichen nach Großbritannien wünschen. Gerne können Sie sich unsere Informationen als kompakte PDF-Datei zum Ausdrucken herunterladen.

 

Informationsbereiche

Checkliste zum Ausdrucken

Downloadsymbol für eine PDF-Datei

 

Einreisebestimmungen

Jeder Deutsche darf problemlos nach Großbritannien einreisen. Hierfür ist lediglich das Mitführen des Personalausweises Pflicht. Alternativ kann auch der Reisepass genutzt werden. Es empfiehlt sich, für die Kfz-Ausfuhr nach England bzw. Großbritannien ein Ausfuhrkennzeichen zu nutzen. Zwar zeigen sich die Briten dem Kurzzeitkennzeichen gegenüber recht tolerant. Da die Überführung aber in vielen Fällen durch Frankreich führt, kann es zu Problemen kommen.

 

Sie benötigen eine Kurzzeitkennzeichen Versicherung? Bestellen Sie diese günstig und innerhalb von zwei Minuten bei uns. Alternativ können Sie auf eine Ausfuhrkennzeichen Versicherung bestellen. Wir verschicken diese mehrmals täglich per Post.

 

Wichtige Rufnummern & Adressen

Notrufnummern

Rote Telefonzellen in London, England.
Allgemeine Notrufnummern: 112 oder 999
ADAC Auslandsnotruf: +49 89 22 22 22

ADAC-Partnerclub

The Automobile Association
Fanum
Basing View
Basingstoke
GB-Mapshire RG21 4EA

Telefonnummer: +44 87 05 44 88 66
Telefax: +44 12 56 49 31 17
http://www.theaa.com

Deutsche Botschaft
23 Belgrave Square
London, SW1X 8PZ

Telefonnummer: +4420 78 24 1300
Telefax: +4420 78 24 14 49

Zollbestimmungen

Es gelten die für die EU gängigen Zollbestimmungen. Allerdings sind einige Besonderheiten zu berücksichtigen: Betäubungsmittel, Waffen, Pornographie sowie sonstige Waren, welche die Umwelt oder aber die Gesundheit schädigen können, unterliegen einer strikten Ein- und Ausfuhrkontrolle. Sie müssen entsprechend angemeldet werden. Der Zoll für den Wagen wird bei einer KFZ-Ausfuhr nur bei einem Verkauf relevant. Steuern und Zoll müssen allerdings in der Regel vom Käufer bezahlt werden.


Routen nach Großbritannien

Die Tower Bridge in London bei Dämmerung, mit der Themse auf dem Bild.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, um von Deutschland nach England zu reisen. Entweder nimmt man die Fähre oder man reist über den Euro-Tunnel an. Aus Deutschland kann man beispielsweise ab Kiel (nach Dover) oder von Hamburg (zahlreiche Ziele) eine Fähre nach Großbritannien nehmen. Aus den Niederlanden gibt es Fährverbindungen ab Amsterdam (nach Newcastle), ab Hoek van Holland (nach Harwich) sowie ab Rotterdam (nach Hull). Die Routen werden von den Fährunternehmen DFDS Seaways, Stena Line sowie P&O Ferries befahren.

Aus Frankreich legen regelmäßig Fähren aus Calais, Cherbourg, Dünkirchen, Le Havre, Roscoff und St. Malo nach England ab. Empfehlenswerter ist hier aber die Benutzung des Eurotunnels. Hierfür fährt man durch die Niederlande (über Eindhoven) sowie Belgien (über Gent) nach Frankreich. Noch in Belgien orientiert man sich auf der A10 nach Norden. Hier wählt man die E40 und fährt parallel zur Küste über Dünkirchen. In Calais hat man sein Ziel erreicht. Die Zugfahrt durch den Tunnel dauert etwa 35 Minuten ist damit deutlich schneller als jede Fährverbindung, die man ansonsten wählen könnte. 

 


Mautgebühren & Verkehrsregeln

In England wird keine Maut-Gebühr für die Nutzung der Autobahnen erhoben. Einige Brücken und Tunnel kosten jedoch Maut. Zudem sind Gebühren für die Benutzung der Innenstädte zu entrichten. Ohne Anwohnernachweis sind Tagestickets zu lösen. Die gebührenpflichtigen Zonen erkennt man an Straßenschildern, auf denen sich ein weißes C in einem roten Kreis befindet. Zu beachten ist außerdem, dass die Transitländer nach Großbritannien sehr wohl Maut verlangen. Insbesondere in Frankreich gibt es hohe Mautkosten. Auch die Benutzung der Fähren sowie des Tunnels sind nicht umsonst.

Die Verkehrsregeln in England ähneln mit der Ausnahme des Linksverkehrs denen in Deutschland.

Hier eine kurze Auflistung der wichtigsten Regeln:

  • Lichtpflicht: Nein
  • Alkoholgrenze: 0,8 Promille
  • Gurtpflicht: Ja
  • Haltezwang an roter Ampel: Ja
  • Hupverbot: Zwischen 23:30 und 7:00 ist es nicht erlaubt, in geschlossenen Ortschaften zu hupen
  • Vorfahrtsrecht: An jeder Kreuzung wird die Vorfahrt durch Hinweise angezeigt
  • Parken: Durchgezogene gelbe Linie = Parkverbot an Werktagen, doppelte gelbe Linie = generelles Parkverbot, gestrichelte gelbe Linie = Parken ist zu bestimmten Zeiten gestattet
  • Halteverbot: Weiße und doppelte Längslinie in der Straßenmitte = Halteverbot, rote Linie (oft in London) = verschärftes Halteverbot

Höchstgeschwindigkeiten:
  • Stadt: 30 Meilen pro Stunde bzw. 48 Km/h
  • Landstraße: 60 Meilen pro Stunde bzw. 96 Km/h
  • Schnellstraße: 70 Meilen pro Stunde bzw. 112 Km/h
  • Autobahn (Motorway): 70 Meilen pro Stunde bzw. 112 Km/h

Wissenswertes

Eine alte Festung, die von Wasser umgeben ist.

Die Tankstellen an den Autobahnen haben meist rund um die Uhr geöffnet und sind zudem zahlreich. Lediglich im Norden von Schottland sollte man sich bei Zeiten eine Liste der Tankstellen besorgen, auf denen auch die Öffnungszeiten vermerkt sind. An den Zapfsäulen wird der Sprit mit der Oktanzahl angegeben. 95 entspricht Super und 98 ist gleich bedeutend mit Super Plus.

Wer das Fahrzeug auf Dauer nach England ausführt und hier lebt, muss ab dann nicht mehr zweijährlich zum TÜV, sondern jährlich den MoT-Test (Ministry of Transport test) bestehen. Dieser gilt als weniger anspruchsvoll als der deutsche TÜV und kostet in etwa 50 Pfund. Zu beachten ist, dass die Umbaumaßnahmen schon erfolgt sein müssen, wenn man den Test bestehen möchte. 


Möglichkeitender Rückreise

Mit dem PKW kann man genauso von England nach Deutschland zurückreisen, wie man gekommen ist. Alternativ steht auch die Bahn zu Verbindung. Von London kann man direkt nach Berlin, Hamburg, München sowie Frankfurt reisen. Von allen größeren Städten Großbritanniens gibt es zudem Flugverbindungen nach Deutschland. Von London aus kann man praktisch jeden internationalen Flughafen Deutschlands erreichen.


Transitländer

Je nachdem, von man man seine Reise nach England beginnt, kann man eins bis zu drei Transitländer passieren. In der Regel handelt es sich um Frankreich, Belgien und die Niederlande. In seltenen Fällen kann es auch Sinn machen, nach Dänemark zu fahren, um von dort nach England mit der Fähre überzusetzen. Möchte man sein KFZ nach Nordirland ausführen, steht auch Irland auf der Liste der möglichen Transitländer.


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es in manchen Ländern zu Problemen mit dem Überführungskennzeichen / Kurzzeitkennzeichen kommen kann. Letztendlich ist dieses Nummernschild lediglich für die Überführung innerhalb Deutschlands gedacht, wird jedoch in großen Teilen Europas geduldet. In einigen Staaten kann es jedoch zu Bußgeldern bis hin zur Stilllegung des Fahrzeugs kommen, sodass wir Ihnen allgemein stets zur Nutzung eines Ausfuhrkennzeichens raten. Eine entsprechende Ausfuhrkennzeichen Versicherung finden Sie selbstverständlich ebenfalls zu günstigen Konditionen in unserem Online-Shop.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob das Kurzzeitkennzeichen für Ihr Zielland die richtige Wahl ist, können Sie uns gerne kontaktieren.

Haftungsausschluss: Mit unserem Angebot möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, sich bereits im Vorfeld ausführlich über das Zielland informieren zu können. Alle Informationen sind von uns nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erfragt worden. Dennoch können wir Ihnen aufgrund sich ändernder Gesetze, Zollbestimmungen und Gegebenheiten keine Gewährleistung für die Informationen bieten. Wir möchten Sie bitten, sich bei Unsicherheit an das Auswärtige Amt oder anderweitige Institutionen zu wenden.