Schwanthaler Str. 124 80339 München
Sie befinden sich hier:  

Kurzzeitkennzeichen & Ausfuhrkennzeichen für Marokko

Die Flagge von Marokko im Wind.

Das Königreich Marokko befindet sich im Nordwesten von Afrika. Es gehört zu den 5 bzw. 6 Maghrebländer und grenzt im Osten an Algerien, im Norden an das Mittelmeer und im Westen an den Atlantischen Ozean. Die Straße von Gibraltar trennt Marokko von dem europäischen Kontinent. Seit 1956 ist das Königreich von Frankreich und Spanien unabhängig und wird als konstitutionelle Monarchie von einem König regiert. Als Amtssprache kommt zum einen Arabisch und zum anderen Tamazight zum Einsatz. Vielen Einwohner verstehen und sprechen aber auch Englisch und somit sollte Ihnen eine Verständigung bei Ihrem Aufenthalt in Marokko nicht zu schwer fallen. Marokko befindet sich ohne die Westsahara auf einer Fläche von 446.550 km² und wird von knapp 32 Millionen Menschen bewohnt. Die heutige Hauptstadt des Landes ist Rabat, davor war es das weitaus bekanntere Marrakesch. Als Währung kommt der marokkanische Dirham zum Einsatz. Für einen Euro bekommen Sie je nach Wechselkurs etwa 11,2 Dirham (DH). Für Ihre Kfz-Ausfuhr nach Marokko stellen wir Ihnen sehr gerne alle wichtigen Landesinformationen zur Verfügung. Diese können Sie sich natürlich auch als PDF-Dokument ausdrucken und somit steht Ihnen ein wertvoller Reisebegleiter zur Verfügung.

 

Informationsbereiche

Checkliste zum Ausdrucken

Downloadsymbol für eine PDF-Datei

 

Einreisebestimmungen und Sicherheitshinweise

Ein paar bunte und auffällige Tajin-Töpfe in unterschiedlichen Farben.

Als deutscher Staatsbürger können Sie nach Marokko entweder mit Ihrem Personalausweis oder mit Ihrem Reisepass einreisen. Des Weiteren wird auch ein vorläufiger Reisepass für die Einreise akzeptiert. Das Gleiche gilt leider nicht für einen vorläufigen Personalausweis. Alle Reisedokumente müssen natürlich noch mindestens 6 Monate lang gültig sein. Auch für Bürger der EU-Staaten und einiger Drittländer ist eine Einreise nach Marokko ohne Visum möglich. Ausnahmen müssen bei ihrem zuständigen Konsulat ein Touristenvisum beantragen.
Für die Einreise mit einem Kraftfahrzeug benötigen Sie einen gültigen Führerschein und müssen auch die Zulassungsbescheinigung Teil 1 mit sich führen. Des Weiteren brauchen Sie auch noch die grüne Versicherungskarte. Ein Kurzzeitkennzeichen sollte in der Regel auch in Marokko akzeptiert werden. Zur Sicherheit oder für einen längeren Aufenthalt bietet sich aber besser das Ausfuhrkennzeichen an. Für Marokko bestehen landesspezifische Sicherheitshinweise und es besteht die generelle Gefahr von Anschlägen und Entführungen. Meiden sollten Sie auf jeden Fall Demonstrationen und Menschenansammlungen.

 

Hinweis: Für Ihre Kfz-Ausfuhr nach Marokko können wir Ihnen natürlich gerne eine preisgünstige und sichere Kurzzeitkennzeichen Versicherung anbieten. Auch für einen längeren Aufenthalt in Marokko haben wir selbstverständlich für Sie eine günstige Ausfuhrkennzeichen Versicherung in unserem Angebot.

 

Wichtige Rufnummern und Adressen

Ein paar Säcke mit Gewürzen.

Auswärtiges Amt: +49 (0) - 30 895 77 00

Feuerwehr und Unfallrettung: 15
Notruf und Polizei: 19

ADAC Partnerclub Royal Automobile Club Marocain (RACM): +212 (0) - 52 2 20 03 96

Adresse der deutschen Botschaft
Rabat 7, Zankat Madnine
B.P. 235
10 000 RABAT
Telefonnummer: +212 (0) - 537 21 86 00


Zollbestimmungen für Marokko

Führen Sie ein Kraftfahrzeug nach Marokko ein und führen dieses nicht wieder aus, so müssen Sie dafür Zollgebühren entrichten. Beträge in der Landeswährung Dirham dürfen weder ein- noch ausgeführt werden. Für Touristen besteht eine Toleranzgrenze von 1.000 Dirham. Generell müssen Sie ausländische Devisen ab einem Gegenwert von 100.000 Dirham unaufgefordert anmelden. Einfuhr und Besitz von Rauschgift ist strengstens verboten und es werden hohe Haftstrafen fällig. Alle Feuerwaffen, sowie Hieb- und Stichwaffen dürfen nicht nach Marokko eingeführt werden. Eine Ausnahme sind Sportwaffen, für diese benötigen Sie aber eine Sondergenehmigung.


Routen nach Marokko

Ein Einlass in die Wand, sehr stark verziert.

Ihre Kfz-Ausfuhr nach Marokko wird eine recht lange Reisezeit in Anspruch nehmen und es kommen verschiedene Routen infrage. Starten Sie im Norden von Deutschland (etwa in Hamburg), so fahren Sie auf der Autobahn A1 über Bremen und Münster und folgen dann der Autobahn Richtung Duisburg. Kurze Zeit später überqueren Sie die Grenze in die Niederlande. Fahren Sie dort weiter in Richtung Antwerpen und passieren Sie die Grenze nach Belgien. Ihr weiterer Weg führt Sie über Antwerpen, Gent und Kortrijk und Sie überqueren wenig später die Grenze nach Frankreich. Folgen Sie der Autobahn A1 über Paris und fahren Sie danach weiter nach Tours. Von dort aus führt Sie der weitere Weg über Bordeaux und über die Grenze nach Spanien. Von Donostia aus geht es weiter über Burgos, Valladolid und Salamanca. Folgen Sie der Autobahn Richtung Süden nach Sevilla und fahren Sie weiter bis Sie in Gibraltar (Algeciras) ankommen. Nehmen Sie von dort die Fähre Tanger Med. MA, Algeciras ES in Richtung Tanger. Es gibt ausreichend Überfahrten pro Woche und auch mehrmals am Tag. Für die Fährstrecke sollten Sie zwischen einer und zwei Stunden benötigen. Von Tanger aus folgen Sie der Autobahn A1 über Asilah, Larache und Kenitra, bis Sie in der Hauptstadt Rabat angekommen sind. Für die gesamte Route werden Sie zwischen 29 und 30 Stunden benötigen.

Starten Sie im Süden von Deutschland so verläuft Ihre Reise etwas anderes. Sie fahren als Erstes auf der Autobahn A96 bis zum Bodensee (Lindau) und überqueren kurze Zeit später die Grenze in die Schweiz. Folgen Sie der 1 über Winterthur, an Zürich vorbei und über Bern. Passieren Sie die Grenze nach Frankreich bei Geneve und folgen Sie der Strecke weiter nach Montpellier. Ihr weiterer Weg führt Sie über Perpignan und über die Grenze nach Spanien. Folgen Sie der A9 über Girona, an Barcelona vorbei und weiter in Richtung Valencia. Fahren Sie von dort weiter über Valdepenas und in Richtung Süden bis nach Malaga. Von dort aus müssen Sie nur noch nach Algeciras gelangen und können dann die Fähre nehmen. Für die ganze Route sollten Sie zwischen 27 und 28 Stunden Fahrtzeit einplanen.

 


Mautgebühren und Verkehrsregeln

Portraitfoto eines Kamels.

Für die Nutzung der Autobahnen und Schnellstraßen in der Schweiz benötigen Sie eine Vignette. In Frankreich müssen Sie eine streckenabhängige Gebühr entrichten und können diese direkt vor Ort bezahlen. Auch in Spanien gibt es gebührenpflichtige Steckenabschnitte (sind mit A oder AP gekennzeichnet) und Sie bezahlen je nach gefahrener Strecke. Natürlich fallen auch für die Benutzung der Fähren Gebühren an und diese richten sich vor allem nach Ihrem PKW-Modell. In Marokko müssen Sie für die Nutzung der Autobahnen ebenfalls Gebühren entrichten und diese werden direkt bar bezahlt.


Wissenswertes

Eine besondere Speise aus Marokko.

Nach der erfolgreichen Kfz-Ausfuhr können Sie sich zur Abwechslung auch verschiedene Sehenswürdigkeiten in Marokko ansehen und sich etwas von der Reise erholen. In den großen Städten Tanger, Marrakesch und Casablanca gibt es einige zu sehen. In der weltbekannten Stadt Casablanca steht zum Beispiel die zweitgrößte Moschee der Welt, die Hassan-II.-Moschee, und in der großen Stadt Marrakesch zählt die Altstadt (Medina) zu den schönsten des ganzen Landes. Auch in der Hauptstadt Rabat finden Sie einige Sehenswürdigkeiten und schöne Plätze. Das Stadtbild von Rabat ist äußerst interessant und teilt sich in eine schöne Altstadt und in eine ansprechende koloniale Neustadt. Lohnenswert für Ihren Aufenthalt sind vor allem das Merinidische Portal der Chellah, die Kasbah des Oudaïas und der Hassan-Turm. Zeit verbringen sollten Sie auch in der interessanten Altstadt und in der Hauptgeschäftsstraße Avenue Mohammed V.


Rückreise

Die einfachste, schnellste und auch günstigste Rückreisemöglichkeit bietet Ihnen natürlich das Flugzeug. Andere Optionen lohnen sich bei dieser weiten Entfernung eher weniger. In Marokko gibt es einige internationale Flughäfen, die drei größten finden Sie in Marrakesch, Casablanca und in Agadir. Am schnellsten gelangen Sie von der Hauptstadt Rabat aus nach Casablanca und dafür können Sie ein Taxi oder öffentliche Verkehrsmittel nehmen. Ein Direktflug von Casablanca nach München dauert in der Regel zwischen 3 und 4 Stunden.


Transitländer

Bei Ihrer Kfz-Ausfuhr nach Marokko passieren Sie unterschiedliche Transitländer. Je nach Routenvariante sind dies: Schweiz, Belgien, Niederlande, Frankreich und Spanien.


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es in manchen Ländern zu Problemen mit dem Überführungskennzeichen / Kurzzeitkennzeichen kommen kann. Letztendlich ist dieses Nummernschild lediglich für die Überführung innerhalb Deutschlands gedacht, wird jedoch in großen Teilen Europas geduldet. In einigen Staaten kann es jedoch zu Bußgeldern bis hin zur Stilllegung des Fahrzeugs kommen, sodass wir Ihnen allgemein stets zur Nutzung eines Ausfuhrkennzeichens raten. Eine entsprechende Ausfuhrkennzeichen Versicherung finden Sie selbstverständlich ebenfalls zu günstigen Konditionen in unserem Online-Shop.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob das Kurzzeitkennzeichen für Ihr Zielland die richtige Wahl ist, können Sie uns gerne kontaktieren.

Haftungsausschluss: Mit unserem Angebot möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, sich bereits im Vorfeld ausführlich über das Zielland informieren zu können. Alle Informationen sind von uns nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erfragt worden. Dennoch können wir Ihnen aufgrund sich ändernder Gesetze, Zollbestimmungen und Gegebenheiten keine Gewährleistung für die Informationen bieten. Wir möchten Sie bitten, sich bei Unsicherheit an das Auswärtige Amt oder anderweitige Institutionen zu wenden.